Inhaltsbereich überspringen und zur Navigation springen.

Geräusche-Wald

Dauer: 5 bis 10 Minuten
Alter: egal
Gruppengröße: ab 6-8 Mitspieler ideal
Vorbereitung: keine
Material: Augenbinden

Spielebeschreibung

Zu Beginn müssen die Teilnehmer auslosen, wer von ihnen sich in den Geräusche-Wald wagen muss. Dieser muss mit verbundenen Augen von einem Ende eines Raumes oder einer Wiese zur anderen zu gelangen. Allerdings soll es der Wanderer durch den Geräusche-Wald nicht zu einfach haben. Deshalb stellen alle anderen Teilnehmer Hindernisse dar, die dem blinden Teilnehmer im Weg stehen. Wenn dieser kurz davor ist, ein Hindernis zu berühren, macht der Spieler, der das Hindernis darstellt ein Geräusch, so dass der Blinde weiß, dass er seine Richtung ändern muss. Um das Spiel für den blinden Wanderer noch etwas schwieriger zu machen, können die Hindernisse ihre Position verändern, so dass es immer schwieriger für den Blinden wird, nicht die Orientierung zu verlieren. Wenn die Teilnehmer einen Wettbewerb aus dem Geräusche-Wald machen wollen, treten sie nacheinander an, der Spielleiter stoppt die Zeit, welche die einzelnen Blinden benötigen und wer den Geräusche-Wald am schnellsten durchschritten hat, hat gewonnen.


Wertung

Gewonnen hat der Teilnehmer, der sich am schnellsten durch den Geräusche-Wald schlägt.

[ © Das Copyright liegt bei www.gruppenspiele-hits.de bzw. beim Verfasser ]