Seitenanfang

Inhaltsbereich überspringen und zur Navigation springen.

Spielen muss gelernt sein
- Spiele planen ebenfalls -

Egal welches Spiel zum Einsatz kommt, es muss überlegt und geplant sein. Nur dann wird es ein Erfolg.

  1. Goldene Regel: Spielen muss Spaß machen - niemand darf zum Spielen gezwungen werden
  2. Regel: Die Spiele müssen für die Zielgruppe zugeschnitten sein
    Für wen plane ich die Spiele? (Alter der Kids, Größe der Gruppe, Erfahrungen der Gruppe, Gruppenzusammensetzung mit Stärken und Schwächen)
  3. Regel: Die Spiele müssen örtlich durchführbar sein
    Wo möchte ich spielen? (Örtlichkeiten, Raumbedarf, Gefahrenquellen)
  4. Regel: Die Spiele müssen zeitlich und ablauftechnisch durchführbar sein
    Wie lange dauert ein Spiel und in welcher Reihenfolge wird gespielt? (Spieleliste mit Zeitbedarf erstellen)
  5. Regel: Das Material muss besorgt werden und bei Spielbeginn vorhanden sein
    Welches Material und wie viel Material wird benötigt? (in Spieleliste die Materialliste aufnehmen und abhaken)
  6. Regel: einfache klar verständliche Spielregeln
    Welche Spielregeln bzw. Abwandlungen sind nötig, so dass die Zielgruppe das Spiel versteht und spielen kann?
  7. Regel: In der Kürze liegt die Würze
    Lieber ein Spiel beenden, wenn es am schönsten ist, als dass es tot gespielt wird.
  8. Regel: Reserve- oder Alternativspiele vorbereiten
    Mit Eventualitäten rechnen (Regen, null Bock der Kids, Zeitbedarf falsch eingeschätzt) und die Reservespiele in Spieleliste eintragen.
  9. Regel: Spiele nur die Spiele, die Du selbst mitspielen würdest
    Es gibt Spiele, die sind für den/die ein oder andere nicht geeignet, vor allem wenn es um "Jux-Spiele" geht, oder um sehr "kämpferische" Spiele. Wenn Du selbst das ein oder andere Spiel nicht vertreten kannst, oder nicht selbst freiwillig dies spielen würdest, dann lass es weg. Verlange nicht etwas von Deinen Kids, das Du selbst nicht bereit bist zu tun (zu spielen).
  10. Regel: Gib Deine Spiele und Ideen weiter
    Sende Deine Gruppenstundenideen, Deine zahlreichen Spielideen ein und gewinne ein Spielebuch. Informationen hierzu findest Du hier (klicken)

Dies sind die häufigsten Fehler

  1. Spielematerial nicht besorgt und schlechte Spielvorbereitung
  2. keine Abwechslung, keine neuen Spiele im Repertoir
  3. keine Reservespiele vorbereitet

Kleiner Tipp: Ich schreibe meine Spielideen immer auf kleine Flyer oder übrige Visitenkarten. Denn im Eifer des Gefechtes kann ich da immer drauf spicken und die Kärtchen als Gedächtnisstütze verwenden.

[zurück nach oben]

[ © Das Copyright liegt bei www.gruppenspiele-hits.de bzw. beim Verfasser ]